Rote-Hand-Brief zu ▼Increlex® (Mecasermin)

Risiko für gutartige und bösartige Neoplasien

Bonn (2. Dezember 2019) -- Die Firma Ipsen Pharma informiert in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) sowie dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über Fälle von gutartigen und bösartigen Neoplasien bei Kindern und Jugendlichen, die nach Markteinführung von Mecasermin mit dem Arzneimittel behandelt wurden.







Quelle: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, 02.12.2019 (tB).