Es ist tödlich, zu lange vor dem Fernseh- oder Computerbildschirm zu sitzen

 

Eine australische Langzeitstudie macht auf die offenbar erheblichen Risiken der sesshaften Lebensweise aufmerksam

 

Hannover/telepolis (12. Januar 2010) - Wir haben es schon immer gewusst: Fernsehschauen macht nicht nur doof, lahm und passiv ( Fernsehen macht träge und dumm), es verkürzt auch das Leben. Das jedenfalls berichten australische Wissenschaftler vom Baker IDI Heart and Diabetes Institute in Victoria in ihrem Artikel, der in der von der American Heart Association herausgegebenen Zeitschrift Circulation erschienen ist.

 

Originalbeitrag in telepolis unter:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31857/1.html