Aktuelle Umfrage

Stillzeit„Mama-Monitor“ zeigt:
Frauen vertrauen auf Nahrungsergänzungsmittel bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit

  • Wer sich ein Kind wünscht, schwanger ist oder stillt, weiß, wie wichtig die gute Versorgung mit Nährstoffen ist – und vertraut auf zusätzliche Präparate
  • Nach der Geburt vergessen die Frauen ihr eigenes Wohl – die Beratung von Frauenärzten und Hebammen ist daher wichtig
  • Elevit® 1, 2 und 3 ermöglichen eine bedarfsgerechte Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen während der verschiedenen Phasen

Leverkusen (23. September 2019) – Der „Mama-Monitor – von Wunsch bis Wunder“, eine repräsentative Umfrage von Bayer unter Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und stillenden Müttern, zeigt, dass die meisten Frauen die Bedeutung einer guten Nährstoffversorgung während der Schwangerschaft und Stillzeit kennen.(1) Dass die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln bereits in der Kinderwunschphase von großer Bedeutung ist, ist vielen Frauen jedoch nicht bewusst. Entsprechend ist die Anzahl der Verwenderinnen von Nahrungsergänzungsmitteln in der Kinderwunschphase deutlich geringer (58%) als in der Schwangerschaft (86%). Auch in der Stillzeit sinkt die Quote wieder (51%), obwohl gerade dann ein erhöhter Nährstoffbedarf besteht.(1)



Intensive Aufklärungsarbeit weiterhin notwendig

Der Mama-Monitor ist eine repräsentative Umfrage von Bayer unter 2.000 Frauen im Alter von 18-49 Jahren, die im Juli und August 2019 durchgeführt wurde. Darin wurde untersucht, welchen Stellenwert eine gesunde Ernährung sowie die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende in Deutschland hat.

„Die Ergebnisse des Mama-Monitors zeigen einen positiven Trend. Sie machen aber auch deutlich, dass weiterhin intensive Aufklärungsarbeit geleistet werden muss,“ so der Gynäkologe Dr. Matthias Krick aus Moers. „Frauen ab Mitte 20 sollten immer wieder aktiv auf das Thema Mikronährstoff-Versorgung angesprochen werden – eine gute Gelegenheit ist die jährliche Vorsorgeuntersuchung. Dabei mache ich deutlich, wie wichtig beispielsweise eine gute Versorgung mit Folsäure zu Beginn der Schwangerschaft ist, weil sich damit Neuralrohrdefekte weitgehend vermeiden lassen.“(2)


Bedarf an einigen Nährstoffen steigt auf das Doppelte an

In der Schwangerschaft und Stillzeit steigt der Bedarf an einigen Nährstoffen stark an: So benötigen Frauen in der Schwangerschaft fast doppelt so viel Folat und Eisen wie zuvor.(3) Noch höher als in der Schwangerschaft liegt der Bedarf an einzelnen Nährstoffen in der Stillzeit.(4)

„Damit alle Depots gut mit Mikronährstoffen für eine bevorstehende Schwangerschaft gefüllt sind, empfehle ich Frauen mit Kinderwunsch die Einnahme eines für diese Phase geeigneten Nahrungsergänzungsmittels. Ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel und in der Stillzeit sollten die Frauen dann Präparate nutzen, die auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Phase zugeschnitten sind“, so Krick.


„Alles dreht sich ums Kind, Frauen vergessen ihr eigenes Wohl“

Der Mama-Monitor zeigt jedoch auch, dass in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft der Anteil an Frauen, die Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, auf 77 Prozent absinkt. Und trotz des erhöhten Nährstoffbedarfs einzelner Nährstoffe in der Stillzeit, sinkt der Anteil der Frauen um ein Drittel, die in dieser Zeit ergänzende Vitamine und Mineralstoffe nutzen.

„Gerade zum Ende der Schwangerschaft werden die Frauen ungeduldig und sind möglicherweise ein bisschen frustriert, dass sie nicht alles essen und trinken dürfen. Deshalb werden manche nachlässiger mit der gesunden Ernährung und auch mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln,“ erklärt die Hebamme Sarah Janek aus Dortmund mögliche Hintergründe. Janek und Krick riefen daher dazu auf, im Verlauf der Schwangerschaft das Thema Nährstoffbedarf immer wieder anzusprechen. 

„Ist das Baby erstmal da, dreht sich alles ums Kind und die Frauen vergessen ihr eigenes Wohl. So kann beispielsweise ein Eisenmangel die in dieser Phase ohnehin vorherrschende Müdigkeit noch verstärken. Hier müssen wir ansetzen und die Frauen dazu animieren, auf sich zu achten, gesund für sich zu kochen und sich zu bewegen“, so Janek.


Mikronährstoff-Bedarf phasengerecht decken

Für eine bedarfsgerechte Versorgung der Frau während der verschiedenen Phasen der Schwangerschaft und Stillzeit mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen kann die Einnahme von Elevit® 1, 2 und 3 begleitend zu einer ausgewogenen gesunden Ernährung empfohlen werden. Das Mikronährstoff-Präparat ist auf die Nährstoffbedürfnisse von Mutter und Kind abgestimmt. Elevit 1 wird als Ergänzung ab Kinderwunsch bis Ende des ersten Trimesters empfohlen, Elevit 2 ist eine sinnvolle Supplementierung ab der 13. Schwangerschaftswoche und Elevit 3 ergänzt die Mikronährstoff-Versorgung während der Stillzeit.

 

 

Literatur

  1. Repräsentative Umfrage im Auftrag von Bayer, durchgeführt im Juli und August 2019 unter 2.000 Frauen, 18-49 Jahre, in Deutschland
  2. Czeizel AE, Peaediatr Drugs 2000;2(6):437-449
  3. Eisen, Folat: D-A-CH Referenzwerte für Nährstoffzufuhr 2015 
  4. Vitamin A, E, C, Jod, Selen: D-A-CH Referenzwerte für Nährstoffzufuhr 2015

 

Über Bayer
 
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-ScienceGebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt.
Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro.

  • Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

 
Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland.





Quelle: Pressekonferenz „Ernährung bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit – aktuelle Bestandsaufnahme in Deutschland“, 23.09.2019, Düsseldorf; Veranstalter Bayer Vital GmbH (tB).