Home Home
20 | 08 | 2018
Hauptmenü
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
KPJ

Individualisierte und optimierte Faktor VIII-Substitution bei Hämophilie A mit dem rekombinanten Präparat ADYNOVI® und myPKFiT

Neue Therapieoptionen durch verlängerte Halbwertszeit – wie ein neues Präparat die personalisierte Prophylaxe erweitert

Berlin/Wien (22. Februar 2018) – Die Therapie der Hämophilie A hat in den letzten Jahren auch durch innovative Produkte des Unternehmens Shire große Fortschritte gemacht. So hat der Einsatz des ersten rekombinanten FVIII-Volllängenmoleküls der dritten Generation, ADVATE®, die Sicherheit und Wirksamkeit der prophylaktischen Behandlung enorm gesteigert. Eine Verbesserung der Lebensqualität und verstärkte Therapietreue kann zudem durch myPKFiT erzielt werden, ein System, welches Arzt und Patienten gleichermaßen bei der personalisierten Prophylaxe unterstützt. Mit der Einführung von ADYNOVI® setzt Shire nun einen weiteren Meilenstein in der Hämophilie A-Behandlung. Durch eine verlängerte Halbwertszeit bei bewährter Wirksamkeit und Sicherheit bietet ADYNOVI® neue Möglichkeiten für eine optimierte maßgeschneiderte Therapie.

Weiterlesen...
 

Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)

Neue Leitlinie Schmerz-Assessment

Köln (6. Juni 2018) - Das ist auffällig: Ungefähr sechs von zehn Bewohnern einer Altenpflegeeinrichtung leider unter Schmerzen. „Ältere Menschen äußern ihren Schmerz aber viel seltener als jüngere, weil sie häufig glauben, dass er zum Alter dazugehört“, sagt Privatdozent Dr. Matthias Schuler, Mitglied des gemeinsamen Arbeitskreises „Schmerz und Alter“ der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) und der Deutschen Schmerzgesellschaft sowie Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Palliativmedizin am Diakonissenkrankenhaus Mannheim.

Weiterlesen...
 

PHILOS Förderpreis an vorbildliche Betreuungsprojekte vergeben

Bayer ehrt Wegbegleiter von Menschen mit Hämophilie

  • Platz 1 und 10.000 Euro für das Videoprojekt HOPE der IGH e.V.
  • Platz 2 und 5.000 Euro Preisgeld gehen an die Flüchtlingsmedizin der Dt. Bluthilfe e.V.
  • Platz 3 und 2.500 Euro für die Kampagne zum Welthämophilietag der DHG e.V.
  • Gewinner des mit 2.500 Euro dotierten Publikumspreises ist das Eltern-Kind-Wochenende auf Burg Rabeneck der DHG-Regionen Baden-Württemberg
  • Neue Bewerbungsrunde ist gestartet, Einsendeschluss ist der 30. Juni 2018

Leverkusen (21. Februar 2018) – Erneut hat Bayer anlässlich der 62. Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH) in Wien vorbildliche Projekte ausgezeichnet, die Menschen im Umgang mit der Hämophilie unterstützen. Die drei von der Expertenjury vergebenen Hauptpreise gehen an das Videoprojekt HOPE der IGH e.V. (Platz 1), an die Deutsche Bluthilfe e.V. für deren Engagement in der Betreuung von Flüchtlingen mit Hämophilie (Platz 2) und an die DHG-Jugendvertretung, die mit dem PHILOS für ihre öffentlichkeitswirksamen Aktionen zum Welthämophilietag ausgezeichnet wird. Den per Online-Voting ermittelten PHILOS-Publikumspreis erhalten die DHG-Regionen Baden-Württemberg für ihr gemeinschaftlich organisiertes Eltern-Kind-Wochenende auf Burg Rabeneck.

Weiterlesen...
 

„Schmerz-Aktionstag“ 2018

„Chronische Schmerzen“, „Eigenmedikation“, „opioidhaltige Pflaster“

Berlin (6. Juni201) - 27 Prozent der deutschen Bevölkerung haben chronische Rücken- oder Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen oder Migräne. Am „Aktionstag gegen den Schmerz“ am 5. Juni 2018 wies die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. gemeinsam mit Partnerorganisationen auf die lückenhafte Versorgung dieser Schmerzpatienten hin. Auf der Pressekonferenz anlässlich des Aktionstags stellten Experten das vom G-BA-Innovationsfonds gefördertes Projekt PAIN 2020 vor, berichteten über die Risiken bei der Eigenmedikation mit Schmerzmitteln und den Umgang mit gebrauchten opioidhaltigen Schmerzpflastern.

Weiterlesen...
 

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie 2018: Hot Topics zur hämodynamischen Unterstützung: Experten sprechen über den Einsatz der Impella® Herzpumpen bei Protected PCI und kardiogenem Schock. Im Rahmen der diesjährigen 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) wurden am 6. April 2018 beim Symposium Hot Topics zur hämodynamischen Unterstützung von ABIOMED aktuelle Erkenntnisse und Erfahrungen mit der kleinsten Herzpumpe der Welt – der Impella – vorgestellt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Johann Bauersachs und Prof. Dr. Bernhard Schieffer diskutierten Experten den Nutzen der Impella sowohl während der perkutanen Koronarintervention (PCI) als auch beim kardiogenen Schock. Photo und Copyright: AbiomedJahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie 2018

Hot Topics zur hämodynamischen Unterstützung: Experten sprechen über den Einsatz der Impella® Herzpumpen bei Protected PCI und kardiogenem Schock

Aachen (23. Mai 2018) - Im Rahmen der diesjährigen 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) wurden am 6. April 2018 beim Symposium Hot Topics zur hämodynamischen Unterstützung von ABIOMED aktuelle Erkenntnisse und Erfahrungen mit der kleinsten Herzpumpe der Welt – der Impella – vorgestellt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Johann Bauersachs und Prof. Dr. Bernhard Schieffer diskutierten Experten den Nutzen der Impella sowohl während der perkutanen Koronarintervention (PCI) als auch beim kardiogenen Schock.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 6 von 340
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson