Home Onkologie ASCO 2017: Neue Daten zu Abirateronacetat plus Prednison, in Kombination mit ADT, in der Behandlung des mHNPC mit hohem Risiko zeigen signifikante Überlegenheit gegenüber alleiniger ADT
27 | 07 | 2017
Medizin
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
PDF Drucken E-Mail

ASCO 2017

Neue Daten zu Abirateronacetat plus Prednison, in Kombination mit ADT, in der Behandlung des mHNPC mit hohem Risiko zeigen signifikante Überlegenheit gegenüber alleiniger ADT

Neuss (21. Juni 2017) - Janssen veröffentlicht Ergebnisse der ersten Interimsanalyse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie LATITUDE, nach denen Zytiga® (Abirateronacetat) plus Prednison in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) bei Patienten mit neu diagnostiziertem, metastasiertem hormonnaivem Prostatakarzinom (mHNPC) und hohem Risiko eine signifikante Überlegenheit bei den beiden primären Endpunkten gegenüber alleiniger ADT erzielte.1 Sie wurden Anfang Juni beim ASCO Annual Meeting in Chicago vorgestellt.


In der LATITUDE-Studie konnte Abirateronacetat (1.000 mg/Tag) plus Prednison (5 mg/Tag) in Kombination mit einer ADT bei Männern mit neu diagnostiziertem mHNPC und hohem Risiko im Vergleich zu einer ADT plus Placebo das Gesamtüberleben (OS) und das radiologisch progressionsfreie Überleben (rPFS) signifikant verlängern.1 Die Daten wurden in der “Plenary Session: Including the Science of Oncology Award and Lecture” beim ASCO Annual Meeting 2017 in Chicago erstmals vorgestellt. Die ASCO (American Society of Clinical Oncology) präsentierte sie zudem als eine von vier Studien in ihrem Annual Meeting Press Program. Darüber hinaus wurde die LATITUDE-Studie in “Best of ASCO”-Meetings aufgenommen, die einen Überblick über die wichtigsten aktuellen onkologischen Forschungsergebnisse und Strategien vom ASCO Annual Meeting geben. Parallel erfolgte die Online-Vorab-Publikation im New England Journal of Medicine.2

Die LATITUDE-Studie zeigte eine sehr gute Wirksamkeit von Abirateronacetat plus niedrig dosiertem Prednison in einem frühen Stadium des metastasierten Prostatakarzinoms, für das der Androgenbiosynthese-Inhibitor bislang nicht zugelassen ist. Die Erstzulassung von Abirateronacetat (1.000 mg/Tag) plus Prednison/Prednisolon (10 mg/Tag) erfolgte für die Therapie des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC), das während oder nach einer Docetaxel-haltigen Chemotherapie progredient ist. Zudem erhielt Abirateronacetat plus Prednison/Prednisolon eine Indikationserweiterung für die Behandlung des nicht oder mild symptomatischen mCRPC nach Versagen der ADT, bei dem eine Chemotherapie noch nicht indiziert ist.3 Basierend auf den Ergebnissen der LATITUDE-Studie wurde die Indikationserweiterung für den Einsatz von Abirateronacetat (1.000 mg/Tag) plus Prednison/Prednisolon (5 mg/Tag) in Kombination mit einer ADT bei Männern mit neu diagnostiziertem, metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC) und hohem Risiko bei der European Medicines Agency (EMA) gestellt.


LATITUDE: Primäre Endpunkte1

In der LATITUDE-Studie wurden die beiden primären Endpunkte erreicht:

  • Abirateronacetat plus Prednison in Kombination mit ADT konnte gegenüber Placebo plus ADT das mediane Gesamtüberleben signifikant verlängern (median NR vs. 34,7 Monate; Hazard Ratio [HR] 0,62; 95% CI [0,51-0,76]; p<0,0001).
  • Auch das mediane radiologisch progressionsfreie Überleben wurde unter Abirateronacetat plus Prednison in Kombination mit ADT gegenüber ADT plus Placebo statistisch signifikant verlängert (median 33,0 vs. 14,8 Monate; HR 0,47; 95% CI [0,39-0,55]; p<0,0001).


LATITUDE: Sekundäre Endpunkte1

Die sekundären Endpunkte wurden in der LATITUDE-Studie ebenfalls alle erreicht:

  • Abirateronacetat plus Prednison in Kombination mit ADT führte gegenüber Placebo plus ADT zu einer statistisch signifikanten Verbesserung der Zeit bis zur Schmerzprogression, bis zum Beginn der nächsten Folgetherapie, bis zum Beginn der Chemotherapie und bis zur Progression des PSA-Werts (Prostata-spezifisches Antigen) (je p<0,0001) sowie der Zeit bis zum nächsten skelettalen Ereignis (p=0,0086).

LATITUDE: Verträglichkeit1

Das Verträglichkeitsprofil von Abirateronacetat plus Prednison in Kombination mit ADT stimmte insgesamt überein mit dem Verträglichkeitsprofil von Abirateronacetat plus Prednison in früheren Studien zum mCRPC:

  • Die häufigsten und erwarteten unerwünschten Ereignisse waren erhöhte Inzidenzen einer Mineralkortikoid-assoziierten Hypertonie und Hypokaliämie im Vergleich zu Placebo plus ADT.
  • Die Inzidenz von Hypertonien Grad ≥3 (20,3% vs. 10%) war höher als in den früheren Studien zum mCRPC. Es gab jedoch keine schwerwiegenden Folgeschäden aufgrund der erhöhten Hypertonierate.
  • Auch die Inzidenz von Hypokaliämien war höher als in den früheren Studien zum mCRPC, doch es brachen nur zwei Patienten die Therapie aufgrund einer Hypokaliämie ab und es gab keinen Hypokaliämie-bedingten Todesfall.
  • Die Mineralkortikoid-assoziierten Nebenwirkungen ließen sich medikamentös behandeln und resultierten u.a. daraus, dass Prednison, welches den möglichen mineralkortikoiden Effekten von Abirateronacetat entgegenwirkt, in der LATITUDE-Studie in einer geringeren Dosis eingesetzt wurde (5 mg/Tag) als in den früheren mCRPC-Studien (10 mg/Tag).


LATITUDE: Design1

LATITUDE ist eine multinationale, randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Phase-III-Studie:

  • 1.199 Patienten mit neu diagnostiziertem (innerhalb von drei Monaten vor Studieneinschluss) mHNPC und hohem Risiko
  • Vorliegen von 2 der 3 Risikofaktoren:

- Gleason-Score ≥8

- ≥3 Knochenläsionen

- Viszeralmetastasen

  • Studienarme (Randomisierung 1:1)

- Abirateronacetat plus 5 mg/Tag Prednison plus ADT (n=597)

- Placebo plus ADT (n=602)
ADT: LHRH-Agonist oder Orchiektomie


Anmerkung

# Abirateronacetat ist in Deutschland für diese Indikation nicht zugelassen


Literaturverweise

  1. 1 Fizazi, K. LATITUDE: A phase III, double-blind, randomized trial of androgen deprivation therapy with abiraterone acetate plus prednisone or placebos in newly diagnosed high-risk metastatic hormone-naïve prostate cancer. Abstract LBA3 & oral presentation. Presented at the 2017 American Society of Clinical Oncology (ASCO) Annual Meeting, 4th June 2017. Available at: http://abstracts.asco.org/199/AbstView_199_181729.html. Accessed May 2017.
  2. Fizazi, K, et al. Abiraterone plus Prednisone in Metastatic, Castration-Sensitive Prostate Cancer. N Engl J Med. 2017 Jun 4. doi: 10.1056/NEJMoa1704174. [Epub ahead of print]
  3. Fachinformationen Zytiga® 250 mg Tabletten und 500 mg Filmtabletten, Stand November 2016

     

Quelle: Janssen-Cilag GmbH, 21.06.2017 (tB).

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson