Drucken

Patienten profitieren von einfacher MS-Therapie mit AVONEX® und dem AVONEX® PEN™

 

Wiesbaden (29. September 2011) - Einen aktuellen Überblick über die Studiendaten und Anwendungsvorteile von AVONEX® und dem neuen AVONEX® PEN™ gab Dr. Sven Schippling, UniversitätsSpital Zürich, auf dem Biogen Idec-Symposium „Innovative und individualisierte Ansätze für eine erfolgreiche MS-Therapie: Therapieoptimierung und Risikostratifizierung“ anlässlich der 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) in Wiesbaden.

 

Ein wesentliches langfristiges Ziel in der Behandlung von Multipler Sklerose (MS) ist das Aufhalten der Behinderungsprogression. Dafür ist ein möglichst frühzeitiger Therapiebeginn anzustreben, so die klare Empfehlung von Schippling. Bereits in der Zulassungsstudie im CIS-Bereich konnte gezeigt werden, dass bei einem frühzeitigen Behandlungsbeginn mit AVONEX® (Interferon beta-1a) über einen Zeitraum von 3 Jahren das Risiko, eine klinisch gesicherte MS (CDMS) zu entwickeln, gegenüber Placebo um 44 % gesenkt werden kann [1]. Die CHAMPIONS-Studie belegt zudem, dass dieser Benefit langfristig erhalten bleibt: Gegenüber Patienten mit einem verzögerten Therapiebeginn bleibt das Risiko unter AVONEX® auch nach 10 Jahren um 40 % reduziert [2]. Weitere Erkenntnisse zur Langzeittherapie liefert die ASSURANCE-Studie mit einer Nachbeobachtungszeit von über 17 Jahren: Patienten, die aktuell mit AVONEX® behandelt wurden, zeigten signifikant weniger Behinderungsprogression als Patienten, die aktuell nicht mit AVONEX® behandelt wurden [3].

 

 

Patientenfreundliche Therapie fördert Adhärenz

 

Wie bei anderen chronischen Erkrankungen ist auch bei MS eine ausreichende Adhärenz von zentraler Bedeutung für die Wirksamkeit der Dauertherapie. Eine suboptimale Adhärenz wirkt sich hingegen negativ auf die Wirksamkeit der Dauertherapie aus. Mögliche Folgen sind eine Verschlechterung und Progression der Erkrankung, eine Erhöhung der Mortalität sowie steigende Gesundheitskosten. Aufgrund der höheren Bioverfügbarkeit bei der intramuskulären (i.m.) Injektion muss AVONEX® nur 1 x wöchentlich appliziert werden. Diese patientenfreundliche Applikationsfrequenz fördert die Adhärenz der Patienten: Die aktuellen Ergebnisse der multinationalen Multicenter GAP-Studie mit 2.566 MS-Patienten belegen, dass 85 % der Patienten unter AVONEX® adhärent sind (mediane Therapiedauer: 31 Monate) [4]. „Die gute Verträglichkeit, Sicherheit und Langzeitwirksamkeit von AVONEX® spiegeln sich in der Therapietreue der Patienten wider“, so das entsprechende Fazit von Schippling.

 

 

Einfache i.m.-Injektion mit dem Wochen-Pen

 

Mit der Einführung des neuen AVONEX® PEN™ profitieren die Patienten zusätzlich von einer vereinfachten i.m.-Injektion. Die Ergebnisse der Zulassungsstudie zeigen, dass 89 % der Patienten den AVONEX® PEN™ in 14 protokolldefinierten Schritten spontan immer richtig anwendeten [5]. „94 % der Patienten bevorzugten den AVONEX® PEN™ gegenüber der Fertigspritze“, fasste Schippling zusammen. Hinsichtlich Hautreaktionen erweist sich die i.m.-Applikation der s.c.-Applikation überlegen. Insgesamt empfanden die Patienten die Handhabung des AVONEX® PEN™ als einfach. Die Umstellung auf den Wochen-Pen ermöglichte ihnen mehr Komfort und Unabhängigkeit. Gleichzeitig steigerte sich ihre Fähigkeit zur eigenständigen Injektion.

 

 

Über AVONEX®

 

AVONEX® (Interferon beta-1a) ist weltweit eines der meist verschriebenen Basistherapeutika zur Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose (MS). Es verlangsamt das Fortschreiten physischer Behinderungen und verringert die Häufigkeit von Schüben. AVONEX® ist ebenfalls zugelassen zur Behandlung von Patienten nach einem einmaligen demyelinisierenden Ereignis. Weitere Informationen zu AVONEX® finden Sie unter www.avonex.de.

 

 

Über Multiple Sklerose

 

Multiple Sklerose ist eine chronisch fortschreitende Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS), mit unterschiedlichen Verlaufsformen. Dabei zerstören körpereigene Immunzellen die Schutzschicht der Nervenfasern (Myelinscheide). Die Folgen reichen von Fatigue über körperliche Behinderungen bis hin zu kognitiven Beeinträchtigungen. Schätzungen zufolge sind weltweit circa 2,5 Millionen Menschen an MS erkrankt. 85 % der Betroffenen leiden unter schubförmiger MS (RRMS). Diese Form der Erkrankung ist gekennzeichnet durch klar definierte Schübe, gefolgt von Zeiten der partiellen oder gar vollständigen Remission. In Deutschland leben nach aktuellen Hochrechnungen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) circa 130.000 MS-Erkrankte.

 

 

AVONEX® PEN™ in der Quartalspackung verfügbar

 

 

 

Über Biogen Idec

 

Biogen Idec nutzt modernste wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden zur Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Arzneimitteln zur Behandlung von schweren Erkrankungen, insbesondere in den Bereichen Neurologie, Immunologie und Hämophilie.

 

Mit seinen marktführenden Medikamenten zur Behandlung der Multiplen Sklerose verbessert Biogen Idec weltweit die Lebensqualität der betroffenen Patienten. Biogen Idec wurde 1978 gegründet und ist damit das älteste, unabhängige Biotechnologie-Unternehmen der Welt. Der Jahresumsatz des Unternehmens beläuft sich auf über 4 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen zu Biogen Idec finden Sie unter www.biogenidec.de.

 

 

Quelle 

  1. Jacobs LD et al. N Engl J Med. 2000;343:898-904
  2. Kinkel RP et al. AAN 2009; Poster P06.137
  3. Bermel RA et al. Mult Scler. 2010, 16(5):588-96.
  4. Devonshire V et al. Eur J Neurol. 2011, 18(1):69-77.
  5. Phillips et al., S93, 25th Annual Meeting of CMSC, June 1-4, 2011, Montreal, Canada


Download

 

 


 

Quelle: Symposium der Firma Biogen-Idec zum Thema „Innovative und individualisierte Ansätze für eine erfolgreiche MS-Therapie“ anlässlich der 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) am 29.09.2011 in Wiesbaden (medical relations) (tB).