Home Infektiologie hygiene in practice
23 | 09 | 2018
Medizin
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
PDF Drucken

Abb.: Die richtige Händehygiene hilft dabei, Infektionen zu verhindern. Photo und Copyright: Lohmann & Rauscher International GmbH und Co. KGInfektionsraten minimieren

L&R startet «hygiene in practice»

Wien/Rengsdorf, Österreich (16. Mai 2018) – Auf dem Deutschen Wund- und Bremer Pflegekongress des ICW e.V. präsentiert Lohmann & Rauscher (L&R) erstmals auf deutschem Boden das Movement «hygiene in practice». Seit dem 16. April 2018 bietet L&R über die Webseite www.hygiene-in-practice.com sowie weitere digitale und analoge Kanäle medizinischen Fachkräften eine neue Wissensressource auf den Gebieten Hygiene, Mikrobiologie und Epidemiologie. Die Service-Kampagne «hygiene in practice» ist eine international angelegte Bewegung, die sich an alle richtet, für die Hygiene tagtäglich ein Thema ist. Damit denkt L&R entsprechend seines Corporate Claims People.Health.Care. seinen Service über Produktlösungen im Bereich der Hygiene hinaus weiter. Gemeinsam mit internationalen Experten schafft L&R über Neuigkeiten aus aktueller Forschung, Studien-Zusammenfassungen und Einblicke in gelebte Hygiene-Praxis eine jederzeit verfügbare, praxisorientierte Wissens- und Motivationsquelle. Die Mission des Movements ist es, Infektionsraten zu minimieren.


Europaweit sterben jedes Jahr 91.000 Menschen durch Krankenhausinfektionen1. Daran etwas zu ändern setzt voraus, das eigene Denken und Handeln in Bezug auf Hygiene und Hygienemaßnahmen zu ändern. Um das zu erleichtern, hat L&R die Bewegung „hygiene in practice“ (hip) ins Leben gerufen. Sie soll Ärzten, Pflegekräften und Patienten Hilfestellung zur Infektionsprävention geben und über Artikel zu Prozessoptimierungen in medizinischen Einrichtungen und zu aktuellen Forschungsergebnisse im Praxisalltag zur Seite stehen. Der Kampf gegen Keime soll letztendlich dabei helfen, die Infektionsraten zu minimieren.


Händehygiene wird nicht konsequent genug umgesetzt

Der erste Schritt dorthin ist die richtige Händehygiene im Umgang mit Patienten. Doch noch immer wird diese häufig nicht ausreichend und konsequent genug umgesetzt. Ein möglicher Grund ist laut einer aktuellen Untersuchung1: Medizinischem Personal scheint nicht bewusst zu sein, wie oft es Patienten sowie Flächen innerhalb und außerhalb der Patientenumgebung berührt, wodurch Mikroorganismen übertragen werden können und potenzielle Infektionsrisiken entstehen. Denn während sich medizinisches Personal primär auf die Pflege- oder Behandlungstätigkeit konzentriert, kommt es häufig und meist unbewusst mit dem eigenen Körper und seinem Kittel in Kontakt. Die Forscher fanden heraus: Es findet durchschnittlich alle 4,2 Sekunden ein Kontakt bei der Pflege und Behandlung von Patienten statt – alle zwei Minuten sogar ein Kontakt mit Infektionsrisiko.


Zu welchen Themen bietet „hip“ Inhalte?

Wie die Studie1 zeigt, ist das bewusste Einhalten von Hygienemaßnahmen bei der Patientenbehandlung zwingend notwendig. Das Ziel der neuen, international angelegten Bewegung ist es, das Bewusstsein für Strategien zur Vermeidung von Infektionen über Wissenstransfer weiter zu schärfen.

In der Kategorie „Prävention“ auf der Webseite www.hygiene-in-practice.com findet medizinisches Fachpersonal Artikel über alltägliche Probleme und praktische Lösungsvorschläge im Zusammenhang mit Hygiene. Um Infektionen effektiv vorbeugen zu können, sollten aber auch die Erreger und ihre Eigenschaften bekannt sein. Die Rubrik „Pathogene“ liefert dafür relevante Informationen im Überblick; Steckbriefe über verschiedene Bakterien, Viren und andere Erreger stehen zum Download zur Verfügung.

Die Kategorie „Publikationen“ umfasst Zusammenfassungen und downloadbare Versionen relevanter Publikationen und Richtlinien. Denn Wissenschaftler gewinnen Tag für Tag neue Einblicke in die Themengebiete Hygiene, Mikrobiologie und Epidemiologie. Neueste veröffentlichte Hygiene-Richtlinien und -Erkenntnisse bereitet „hip“ informativ und verständlich auf und bietet Newsletter-Abonnenten regelmäßige Updates.


Fachkräfte des Gesundheitswesens unterstützen

Als kompetenter und weltweit aktiver Lösungsanbieter in den Bereichen Medizin, Hygiene und Pflege, bietet L&R mit www.hygiene-in-practice.com allen Interessierten aktuelle Fakten und Einblicke in die Hygiene-Praxis von medizinischen Fachkräften, um sie in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Denn nur durch einen hohen Hygienestandard kann medizinisches Personal Sicherheit und Gesundheit, sowohl für sich selbst als auch für seine Patienten, gewährleisten.


Lohmann & Rauscher Unternehmensgruppe

Lohmann & Rauscher (L&R) ist ein international führender Anbieter von erstklassigen Medizin- und Hygieneprodukten höchster Qualität – vom klassischen Verbandstoff bis zum modernen Therapie- und Pflegesystem. 1998 aus den beiden Unternehmen Lohmann (gegründet 1851) und Rauscher (gegründet 1899) entstanden, verfügt L&R über mehr als 160 Jahre Kompetenz als zuverlässiger Problemlöser für seine Kunden.

Mit 4.900 Mitarbeitern, 49 Konzerngesellschaften und Beteiligungen sowie mehr als 130 ausgewählten Partnern ist L&R in allen wichtigen Märkten der Welt vertreten und erreichte 2017 einen Umsatz von 604,2 Millionen Euro. L&R Standorte mit Headquarter-Funktion sind Rengsdorf (Deutschland) und Wien (Österreich).

Die unternehmerische Haltung von L&R spiegelt der Claim People.Health.Care. wider: der Mensch, seine Gesundheit und die Fürsorge für beide.


Referenzen

  1. Burden of Six Healthcare-Associated Infections on European Population Health: Estimating Incidence-Based Disability-Adjusted Life Years through a Population Prevalence-Based Modelling Study. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27755545

 

Abb. oben: Die richtige Händehygiene hilft dabei, Infektionen zu verhindern. Photo und Copyright: Lohmann & Rauscher International GmbH und Co. KG


Quelle: Lohmann & Rauscher, 16.05.2018 (tB).

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson